Kategorien

Newsletter

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
 
Preise Allgemein:
Für alle Lieferungen und Leistungen gelten die aktuellen Nettopreise in Euro, sofern diese nicht anders vereinbart wurden, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer innerhalb der Republik Österreich.
Mit Erscheinen der neuen Preisliste (Katalog, Internet) werden alle früheren Preise ungültig.
Druckfehler vorbehalten.
 
Lieferung:
Die Lieferungen erfolgen frei Haus ab einem Einkaufsvolumen von netto 200,-- EUR innerhalb Österreichs, darunter wird ein angemessener Versandanteil verrechnet. Teillieferungen behalten wir uns vor, sofern nicht anders machbar.
Geraten wir mit der Lieferung in Verzug, so hat der Käufer uns eine angemessene Nachfrist zu setzen, bevor er Rechte aus der Lieferverzögerung herleiten kann.
 
Versand:
Die Wahl des Versandes, der Versandart und des Verpackungsmaterials bleibt uns vorbehalten. Maße und Gewichte verstehen sich in branchenüblichen Toleranzen.
 
Retourware:
Nur mit unserem Einverständnis sind Retouren möglich. Für zurückgegebene Ware wird der Zeitwert unter Abzug der Kosten für Neuaufmachung und einer Bearbeitungsgebühr von 30% gutgeschrieben, soweit die Rückgabe nicht auf Grund einer Berechtigten Reklamation erfolgt.
 
Gewährleistung:
Garantien leisten wir im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. 
 
Rechnungsstellung:
Die Rechnung gilt gleichzeitig als Auftragsbestätigung, sofern keine Bestätigung anderweitig gewünscht wird. Rechnungen sind, wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde, 14 Tage nach Rechnungsdatum ohne Abzug fällig.
 
 
Technische Änderungen:
Änderungen der Maße oder Einheiten, die dem technischen oder wirtschaftlichen Fortschritt dienen, bleiben uns vorbehalten.
 
Der Eigentumsvorbehalt:
Die gelieferten Waren bleiben bis zur Bezahlung sämtlicher unberichtigt aushaftender Forderungen gegen den Besteller unser Eigentum.
Der Besteller ist verpflichtet, die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware nicht zu verpfänden oder zur Sicherung zu übereignen. Von erfolgten Verpfändungen sind wir unverzüglich zu verständigen. Eine Weiteräußerung ist nur zulässig, wenn das vorbehaltene Eigentum aufrecht bleibt oder wir ausdrücklich vorher zugestimmt haben. Bei einer Weiteräußerung - auch nach Bearbeitung - tritt der Besteller schon jetzt sämtliche Forderungen aus diesem Veräußerungsgeschäft an uns ab; der Besteller ist verpflichtet, den Abnehmer von dieser Zession in Kenntnis zu setzen und uns sämtliche Informationen über die Zession zur Verfügung zu stellen. Erfolgt die Weiteräußerung gegen Barzahlung, übereignet der Besteller schon jetzt den vom dritten Abnehmer zu empfangenden Preis, der gesondert aufzubewahren und sofort an uns abzuliefern ist.
 
Datenspeicherung:
Wir sind berechtigt, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten zu verarbeiten, zu speichern und auszuwerten.
 
 
Die Vertragsbeziehungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Republik Österreich. Die Anwendung des internationalen Kaufrechtes ist ausgeschlossen.
Gerichtsstand ist 6130 Schwaz.